Bitte wählen Sie Ihre Sprache:

News

Hellmann Worldwide Logistics erhält vom Land die Auszeichnung „ Digitaler Ort Niedersachsen“

Hannover / Osnabrück, 1. Oktober 2019. Digital Staatssekretär Stefan Muhle hat heute den international tätigen Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics als „Digitalen Ort Niedersachsens“ ausgezeichnet. Die Initiative weist Unternehmen und Institutionen als digitale Orte aus, die sich durch ihr Engagement besonders für eine gelungene Digitalisierung in Niedersachsen verdient machen. Das Osnabrücker Unternehmen hat die Auszeichnung aufgrund seines innovativen Produktes „Smart Visibilty“ erhalten – ein Trackingsystem für Waren, das es Nutzern ermöglicht, den genauen Standort, Zustand und die Sicherheit ihrer Sendung in Echtzeit überall auf der Welt zu bestimmen.  

v.l.: Holger Meyer (Hellmann Wordwide Logistics), Stefan Muhle, Stefan Borggreve (Hellmann Wordwide Logistics), Henning Pottharst (Hellmann Wordwide Logistics): Staatssekretär Stefan Muhle zeichnet Hellmann als "Digitalen Ort Niedersachsen" aus.Staatssekretär Muhle: „In Niedersachsen ist die digitale Vielfalt grenzenlos. Es ist beeindruckend zu sehen, wie auch niedersächsische Unternehmen den digitalen Wandel international mitgestalten. So tragen sie dazu bei, den Wirtschaftsstandort Niedersachsen zu stärken. Letztlich entstehen so auch die Arbeitsplätze der Zukunft. Mit unserer Auszeichnung ‚Digitale Orte Niedersachsen' wollen wir diese Spitzenleistungen im Bereich der Digitalisierung in der Öffentlichkeit sichtbarer machen." 

Die Logistik wird global zunehmend komplexer und schneller – damit einhergehend ist Transparenz innerhalb der Supply Chain heute unabdingbar. Verlässliche Echtzeitdaten über die Warenströme sind vor diesem Hintergrund heute eine wichtige Säule der digitalen Logistik. 
Hier setzt das von Hellmann entwickelte Trackingsystem „Smart Visibility“ an: Der zu transportierenden Ware wird ein kleiner Sender beigelegt, der mit dem Smart Visibility Server verbunden ist. Über die Website hat der Kunde die Möglichkeit, die Sendung entlang der gesamten logistischen Lieferkennte zu verfolgen – weltweit und in Echtzeit. Neben Informationen zur aktuellen Sendungsposition liefert das System Details zur Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Erschütterung, Lichteinfall, Türöffnungen und Abweichungen vom Zeitplan.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung ‚Digitaler Ort Niedersachsen', denn das Thema Digitalisierung ist für die Logistikbranche und damit auch für Hellmann von zentraler strategischer Bedeutung. Wer langfristig wettbewerbsfähig bleiben will, muss dem Kunden durch digitale Lösungen einen Mehrwert bieten – genau hier setzt unser innovatives Tool  ‚Smart Visibility' an“, so Stefan Borggreve, Chief Digital Officer Hellmann Worldwide Logistics. 

Für die Auszeichnung „Digitale Orte Niedersachsen" können sich Schulen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Start-ups, kleine und mittelständische Firmen ebenso wie Industriebetriebe, Handwerksbetriebe, caritative Einrichtungen und andere Institutionen bei der Digitalagentur Niedersachsen bewerben. Es handelt sich um eine Auszeichnung, die das außergewöhnliche Engagement für das Gelingen der Digitalisierung im jeweiligen Bereich herausstellt. Die Ausgezeichneten verpflichten sich im Gegenzug, andere Menschen und Institutionen über ihren Weg zur fortschreitenden Digitalisierung zu informieren.

Auf dem am 3./4 Dezember stattfindenden Digitalkongress TECHTIDE auf dem Messegelände in Hannover werden die in 2019 ausgezeichneten „Digitalen Orte Niedersachsens“ dem Publikum vorgestellt.



Weitere News:

Newsletterregistrierung

Registrieren Sie sich hier für unsere Online-Angebote:


Pressekontakt

  • Kontaktdaten PR

    Christiane Brüning
    Head of Corporate Communications
    +49 151 2034 0316
    presse@hellmann.com


    Hellmann Worldwide Logistics
    SE & Co. KG
    Elbestraße 1
    49090 Osnabrück

Archiv

Für die Benutzung unserer Webseite wird der Einsatz von Cookies in unserer Datenschutzerklärung geregelt. Beachten Sie insbesondere, dass wir Google Analytics verwenden, jedoch nur anonymisierte Daten auswerten und keinerlei Tracking oder eine andere Form der Profilbildung nutzerbezogen oder geräteübergreifend durchführen.